Tiergestützte Förderung durch den Hund 

Mit der tiergestützten Förderung durch den Hund möchten wir ganz neue Wege im Rahmen unser pädagogischen Arbeit gehen!
Unter Tiergestützten Förderung sind Intervensionen im Zusammenhang mit Tieren (hier der Hund) zu verstehen, welche auf der Basis eines individuellen Förderplans vorhandene Ressourcen des Kindes stärken und unzulänglich ausgebildetet Fähigkeiten verbessern sollen.

Bei dieser Art der pädagogischen Arbeit wird der Hund für das Kind als Motivator eingesetzt und ein Ziel ist die Unterstützung von Entwicklungsfortschritten. Durch seinen Aufforderungscharakter wird die Freude Neues kennenzulernen und die Bereitschafft sich für neue Erfahrungen und Erlebnissen zu öffnen gestärkt.

Neben den Förderungsschwerpunkten: Motorik, Kognition (Lernen), Wahrnehmung, Sozialverhalten, Emotionalität und Sprache wird besonders das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl im artgerechten Umgang mit dem Tier gefördert!

Frau Garten, die bereits mit ihrem Hund Bela die Ausbildung zum Therapie Hund Team absolviert hat und der nun seine wohlverdiente Rente genießt, hat in Anni einen tollen Nachfolger gefunden!
Somit wird weiterhin jeden Mittwoch Nachmittag die Hunde Gruppe angeboten!

Anni ist eine zwei jährige Windhundmix Hündin die nicht haart und ebenfalls bei Social Dogs in Münster gemeinsam mit Frau Garten ausgebildet wird. Speziell für die Kleingruppenarbeit mit den Kindern wurde die Hundehaftpflichtversicherung angeglichen um somit auch rechtlich abgesichert zu sein.